Abrechnungs­möglichkeiten

Unsere Leistungen werden nicht nach einem Leistungskatalog abgearbeitet. Wir nehmen uns Zeit für Ihre Wünsche!

Bliev tohuus bietet Ihnen ein kostenfreies und unverbindliches Kennenlerngespräch an. Dabei werden Ihre ganz individuellen Wünsche und Bedürfnisse (an uns) besprochen. Abhängig von den gewünschten Serviceleistungen wird ein individuelles Serviceangebot erstellt. Viele unserer Serviceleistungen können durch die Pflegekassen, Krankenkassen oder andere Sozialhilfeträger übernommen werden.

Wir beraten Sie gern!

bliev tohuus bietet folgende Möglichkeiten der Abrechnungen:

  • Leistungen der Krankenkasse nach SGB V
  • Leistungen der Pflegeversicherung nach SGB XI
  • Leistungen der Sozialhilfeversicherung nach SGB XII
  • Leistungen der Deutschen Rentenversicherung nach Haushaltshilfe

2014 hat bliev tohuus erfolgreich an dem bundesweiten Modellprogramm zur Erprobung von Betreuungsdiensten teil genommen. Dies bedeutet, dass wir auch Pflegesachleistungen und die zusätzlichen Betreuungsleistungen über die Pflegekassen für unsere Kunden erbringen können und diese direkt mit den Pflegekassen abrechnen.

Für pflegende Angehörige ist die Verhinderungspflege eine sehr gute Möglichkeit, tage- oder stundenweise eine Entlastung von der anstrengenden Aufgabe zu erhalten. Die Pflegekassen zahlen hierfür 1.550 Euro im Jahr (Stand 2013). Seit 2013 wird bei Inanspruchnahme der Verhinderungspflege das monatliche Pflegegeld hälftig weitergezahlt.  

Alle Leistungen müssen im Vorfeld von Ihnen bei der Pflegekasse beantragt werden. Dabei sind wir Ihnen auch sehr gern behilflich.

Steuererleichterungen

Die Aufwendungen für die Betreuung können bis zu einer Höhe von 4.000 Euro als haushaltsnahe Dienstleistung oder auch als außergewöhnliche Belastung mit der Einkommenssteuer verrechnet werden.

Alle Leistungen des bliev tohuus Betreuungsservice können selbstverständlich auch privat in Anspruch genommen werden.